Schlagwort-Archiv: Wechseljahren

Moringa – ein neues Lebenselixier?

Moringa wird vielfältige positive Wirkungen nachgesagt: Aktivierung u. Optimierung des Stoffwechsels u. des Immunsystems, Verringerung von Entzündungen, Verminderung des Krebsrisikos, Reduzierung des Körpergewichts, Schutz der Augen und Sehkraft, Faltenminderung der Haut, Reduzierung allergischer Symptome, Erhöhung und Erhalt der Knochendichte, Senkung von Blutdruck und Cholesterin, Schutz für Herz und Kreislauf, flexible und gesunde Gefäße, u.v.m.

Moringa bietet den Menschen eine unglaubliche Vielfalt. Wenn Sie Moringapulver täglich zu sich nehmen, können Sie sicher sein,  ausreichend Vitamin A, B, C, Mineralstoffe, Proteine und Aminosäuren einzunehmen. Durch den hohen Anteil an Proteinen ist Moringa ein natürliches, hochwertiges Phyto-Östrogen, das ohne jegliche Nebenwirkung in den Wechseljahren den Übergang ausgleichen kann.

Moringa mit seiner Konzentration an hochwertigen, aufeinander abgestimmten Vitalstoffen enthält den erst vor kurzem neu entdeckten Botenstoff Zeatin.

Zeatin ist ein Botenstoff, der dafür sorgt, dass, was in Moringa an Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen enthalten ist, auch durch den Körper aufgenommen wird. Zeatin öffnet die Türen für die Vitalstoffe, lässt sie herein und begleitet sie bis an den Platz, wo sie durch die Zellen benötigt und verbraucht werden.

18 von 20 Aminosäuren und viele Mineralstoffe
Moringa gilt als die mit Abstand nährstoffreichste Pflanze. Moringa enthält 18 von 20 bekannten Aminosäuren. Aminosäuren sind wichtige Bestandteile, wenn es um Sauerstofftransport, Konzentration und Gehirnfunktionen geht. Sie unterstützen die mentale Leistung und sind für eine gute Gehirnfunktion sehr wichtig.

Eine der besten natürlichen Quellen von Antioxidantien
Freie Radikale sind für den Köper sehr schädlich und werden mit der Entstehung vieler Erkrankungen in Zusammenhang gebracht. Die vermehrte Bildung von freien Radikalen erfolgt durch Stress, Ozon, UV-Strahlung, einseitige Ernährung, Alkohol- und Tabakkonsum.

Sie können sogar Wickel aus den Blättern machen, den Blütensaft trinken, die Schoten können roh oder geröstet verzehrt werden. Bei der Nutzung der Rinde oder der Wurzel sollte man allerdings  vorsichtig sein, da alle Inhaltstoffe dort um ein Vielfaches konzentriert sind.

Aber auch das Harz und aus dem Baum gewonnenes Öl sind äußerst brauchbar und haben sowie alle anderen Nutzungsmöglichkeiten einen festen Platz in der vedischen Tradition (Ayurveda) oder der Siddha – Tradition, welche beide ursprünglich in den Herkunftsländern angesiedelt sind.

Moringa – was ist denn das?

Eine neue Salatsorte? eine Blume? ein Busch? eine Wurzel? ein Baum?
Ja  – Ja – Ja – Ja!

M O R I N G A  O L E I F E R A sind Sträucher oder kleinere Bäume der Moringaceae (Bennussgewächs). Von Moringa ist einfach alles genießbar! Die Blätter roh oder getrocknet oder als Tee, die Blüten, die Wurzeln  – selbst die Zweige sind noch ungemein nährstoffreich.

Morigna enthält über  90 Vitalstoffe wie Vitamine, Mineralstoffe, Antioxidantien, Chlorophyl, Salvestrole, Proteine,  Aminosäuren, sekundäre Pflanzenstoffe,  phytoaktive Schutz- und Mineralstoffe und Antioxidantien mit einem ORAC-Wert von 71.339 Einheiten Der ORAC Wert bezeichnet die Aufnahmefähigkeit unschädlich gemachter freier Sauerstoffradikale. 

In der ayurvedischen Medizin ist seine Heilkraft schon seit Jahrtausenden bekannt.
Moringa  die Nahrungs – und Energiequelle!

Die vielfältigen Nährstoffe in Moringa kann der Körper im Gegensatz zu synthetischen Nährstoffen zu 100% aufnimmt. Man zählt über 90 Nährstoffe, die in Moringa enthalten sind. Dazu gehören Vitamine, wie z.B. Vitamin A (Beta Carotin), Vitamin B1 (Thiamin), Vitamin B2 (Riboflavin), Vitamin B3 (Niacin, Vitamin B6 (Pyrodixine), Vitamin B7 (Biotin), Vitamin C, Vitamin D (Cholecaliciferol) Vitamin E und Vitamin K. Die Liste der Mineralstoffe ist ebenfalls reichlich, zu den wichtigsten gehören Kalzium, Kupfer, Eisen, Kalium, Magnesium, Mangan und Zink.

Moringa enthält ca. 46 Antioxidantien (z.B. Quercetin, Kämperöl, Bata-Sitosterol, Kaffeoylchinasäure, Zeatin) und ist sehr reichhaltig an Flavonoiden. Er ist einer der mächtigsten Quellen von diesen Stoffen, welche unseren Organismus vor freien Radikalen schützen. Antioxidantien spielen eine wichtige Rolle bei Alterungsprozessen. Das macht Moringa zu einem wahren Jungbrunnen!

Moringa ist ein vollwertiges Nahrungsprodukt, das alle Nährstoffe enthält, die der Mensch von der Kindheit bis ins hohe Alter benötigt.

Moringa bietet den Menschen eine unglaubliche Vielfalt an Vorteilen. Wenn Sie Moringapulver täglich zu sich nehmen, brauchen Sie keine Angst mehr zu haben, zu wenig Vitamin A, B, C, Mineralstoffe, Proteine und Aminosäuren zu bekommen. Durch den hohen Anteil an Proteinen ist Moringa ein natürliches, hochwertiges Phyto-Östrogen, das ohne jegliche Nebenwirkung in den Wechseljahren den Übergang ausgleichen kann.

Der Energiespender aus den Anden -

Maca
Schon die  legendären Ikas nutzen Maca (Lepidium peruvianum Chacon) als Aphrodisiakum und Energiespender.
Die auch als Anden-Ginseng bezeichnete Maca-Wurzel enthält eine günstige Kombination von Nährstoffen, biologisch hochwertige Proteine,  ist reich an Kohlenhydraten sowie Ballaststoffen. Wichtige Mineralstoffe, wie Eisen, Zink, Magnesium, Kalzium, Kohlenhydrate, Phosphor, Zucker, und nahezu alle Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe sind ebenfalls enthalten.

Viagra der Natur
Maca ist aufgrund seiner wohltuenden Wirkung bei gestressten Menschen und auch bei Sportlern ein idealer Energiespender. Die stimulierende Wirkung von Maca zeigt erstaunliche Erfolge für den Mann (Potenz) und wird auch gerne bei Beschwerden in den Wechseljahren verwendet. Eine Veränderung im Hormonhaushalt konnte bislang nicht festgestellt werden, obgleich, „Studien aus Südamerika und den Vereinigten Staaten jedoch zeigen, dass Probanden von einer Steigerung der sexuellen Lust und Leistungsfähigkeit, einem gestärkten Immunsystem und mehr Energie berichten, weiter soll Depressionen und chronischer Müdigkeit entgegengewirkt werden“… „Nahrungsergänzungsmittel, die Maca-Pulver enthalten, werden in Europa und den USA seit einiger Zeit als Viagra der Natur vermarktet.“*  schließlich wussten ja aber auch schon die Indios um die Eigenschaften der Maca Wurzel als Potenzmittel und Medizin.

Bio Qualität aus kontrolliert biologischem Anbau!
Der  Hersteller GSE importiert erstmals Maca aus kontrolliert biologischem Anbau nach  Deutschland. Dem liegt ein aufwändiger Kontroll- und Zertifizierungsprozess zugrunde, der gemäß der EG-öko-Verordnung durchgeführt werden muss. Vor Ort in Peru gewährleisten dies unabhängige, von der EU anerkannte, Inspektoren. Die Zertifizierung in Deutschland erfolgt d. die BCS öko-Garantie (DE-001 öko-Kontrollstelle)

Maca als Pulver verleit Müsli, Salat oder auch Tee ein interessantes und  gesundes Aroma, einfach mal ausprobieren!

Quelle: Wikipedia