Schlagwort-Archiv: Heilungsprozess

Schlagen Sie der Erkältung ein Schnippchen!

Vitamin C  plus Zink für ein starkes Immunsystem
Die Häufigkeit und Schwere von Infektionskrankheiten ist nicht zuletzt davon abhängig, wie stark das körpereigene Immunsystem ist. Dieses Immunsystem ist von der Natur so beschaffen, dass es einen gut funktionierenden Schutzwall gegen die Angriffe von vielen Viren und Bakterien errichten kann. Allerdings kann dieser Schutzwall nur ausreichend aufgebaut werden, wenn der Körper mit den dafür nötigen Stoffen ausreichend versorgt wird. Unsere moderne Ernährung führt oft zu einer unzureichenden Versorgung mit Vitaminen, Vitalstoffen und lebenswichtigen Spurenelementen. Sie gehen in Produktionsprozessen verloren oder verlieren durch falsche Lagerung und Behandlung an Wirksamkeit.

Vitamin C
Zu den Stoffen, die hochgradig für die Funktionen des Immunsystems wichtig sind, gehören Vitamin C und Zink. Beide Stoffe stärken das Immunsystem, senken die Infektanfälligkeit durch die Bildung notwendiger Abwehrstoffe. Vitamin C kann vom Körper nicht gebildet werden und ist deshalb täglich zuzuführen.

Zink
Zink ist sowohl für die körpereigene Abwehr wichtig, für viele Heilungsprozesse und ist zudem am Hormonstoffwechsel beteiligt. Das Mineral beeinflusst unter anderem die Wachstums- und Geschlechtshormone. Ein Mangel kann besonders bei unzureichender Frisch- und Vollwertkost, geschwächten Organismen, bei Kindern, älteren Menschen, sowie Leistungssportlern auftreten.

Werden beide Stoffe in ausreichender Dosierung verbunden dem Körper zugeführt, so stärkt die die Abwehr gegen Krankheiten, wirken sich zudem auch schützend für die Muskulatur aus und haben eine ausgezeichnete antioxidative Wirkung gegen schädliche Einflüsse aus Nahrung und Umwelt. Die Verbindung von Vitamin C und Zink in ausreichender Dosierung wirkt sich sehr positiv auf die allgemeine Widerstandskraft, Vitalität und auch gegen allergische Reaktionen aus. Daher wird diese Kombination heute auch bei natürlichen Nahrungsergänzungsmitteln eingesetzt.

Enzyme – das A und O fürs Immunsystem

Enzyme sind lebensnotwendige Proteine im Körper, die wichtige Funktionen und Abläufe innerhalb des menschlichen Organismus steuern. Sie erhöhen die Geschwindigkeit von biochemischen Reaktionen und spielen in Ihrem Immunsystem eine entscheidende Rolle. Ohne Enzyme könnte in unserem Körper kein Stoffwechsel stattfinden.

Enzyme verwandeln die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, in Energie und liefern so den notwendigen Treibstoff für Ihren Körper.

Wissenschaftlich ist es erwiesen, dass Enzyme die Heilung von Wunden und Verletzungen beschleunigen. Vor einer Operation wird vermehrt auf den Einsatz von Enzymen zurückgegriffen, da es den Heilungsprozess verbessern kann und der Patient früher das Krankenhaus verlassen kann.

Durch negative Umwelteinflüsse, Stress und emotionale Belastung leidet die Enzymproduktion in unserem Körper, was fatale gesundheitliche Folgen haben kann. Die Verdauung in Ihrem Körper kommt praktisch zum Erliegen. Abfallstoffe und Gifte, die Ihr Körper täglich zu sich nimmt, werden nicht mehr abgebaut, wenn nicht genügend Enzyme vorhanden sind. Täglich verlieren Sie unbemerkt Enzyme, die Ihnen dann zum Beispiel beim Verdauungsprozess fehlen.

Wenn Sie dauerhaften Belastungen ausgesetzt sind, z. B. auf der Arbeit, verbraucht Ihr Körper Unmengen an Enzymen, die Sie ihm wieder zuführen müssen, um Ihren Stoffwechseln zu stabilisieren.

Bei Entzündungen im Körper, beispielsweise in den Knochen, Muskeln oder Nebenhöhlen kann Ihnen die Gabe von Enzymen helfen, einen chronischen, schleichenden Verlauf abzuwenden, der sich über Jahre hinziehen könnte und Ihr gesamtes Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen würde. Durch die Einnahme von Enzymen werden kleine zusätzliche Helfer in Ihren Organismus geschleust, die helfen, den Entzündungsherd zu bekämpfen und Ihr Immunsystem auf Dauer zu stärken.