Schlagwort-Archiv: Enzyme

Darmreinigung

Amazonas - Natürliche Darmreinigung mit reinigenden Pflanzen und Regenwaldkräutern
jetzt bei neu  Sanoverde!

Der Darm ist zu einem erheblichen Teil für die Gesundheit des Menschen zuständig. Tatsächlich sind 80% des Immunsystems im Darm begründet, die Ursache vieler Krankheiten liegt  in einer Schwäche des Darms.

Der Darm iAmazonas-Darmreinigungst ein vielschichtiges und empfindsames Organ, das mit mehr als 100 Millionen Nervenzellen eine ungewöhnliche Affinität zu unserem Zentralnervensystem im Gehirn und Rückenmark hat. Das Zentralnervensystem reagiert auf die Zusammensetzung der zugeführten Nahrung, unterscheidet Gifte von bekömmlichen Stoffen, überwacht die Hormone und Sekrete, und regelt die Abwehr von Bakterien, Pilzen und Parasiten.

Amazonas Darmreinigung
Naturvölker ernähren sich von einfacher Kost mit reichlich pflanzlichen Ballaststoffen, wenig tierischen Produkten und ohne raffinierte Kohlenhydrate. Dort kommen Darmträgheit, Divertikel (Ausstülpungen der Darmwand) und Krebserkrankungen des Darmes kaum vor.

Natürliche Darmreinigung mit reinigenden Pflanzen und Regenwaldkräutern
Amazonas Darmreinigung enthält dreizehn verschiedene Kräuter aus kontrolliert biologischem Anbau oder Wildsammlung. Diese Mischung aus Pflanzenfasern und Kräutern eignet sich besonders gut für die sanfte Pflege von Magen und Darm und liefert täglich wertvolle Ballaststoffe als Beitrag zur gesunden Ernährung.

Als Darmkur ist die Kräutermischung sehr schonend, aber effektiv. Denn die Faser- und Quellstoffe in der Amazonas Darmreinigung wirken im Darm wie ein Besen und reinigen ihn gründlich und sanft – ganz ohne Chemie. Alte Darmablagerungen werden entfernt, der Darm wird entleert und die Darmtätigkeit angeregt. Die vitalstoffreichen Kräuter mit ihrem hohen Anteil an Mineralien, Vitaminen und Enzymen spenden darüber hinaus Energie und wirken harmonisierend und revitalisierend.

Mit Flohsamenschalen, Zeolith, kaktzenkralle,  Camu Camu Fruch und vielen andern Kräutern, Samen und Wurzeln aus kontrolliert biologischem Anbau oder aus Wildsammlung

Amazonas Darmreinigung ist leicht und bequem anzuwenden. ideal in Kombination mit dem Regenwaldtee

 

Schluck für Schluck gesund

Grüne Smoothies und frisch gepresste Säfte – eine leckere und gesunde Art der Ernährung

Grüne Smoothies bestehen aus grünem Blattgemüse, (Wild-)Kräutern und Früchten, die im Mixer oder im Entsafter zerkleinert und frisch getrunken werden.

Bei den vielen Varianten an  verschiedenen Obst- und Gemüsesorten, ist für jeden Geschmack etwas dabei, so werden auch “Grünmuffel” mit ausreichend Nährstoffen versorgt werden. Die Zutaten jeden Menge lebensnotwendige sekundäre Pflanzeninhaltsstoffe wie Vitamine, Mineralien und Enzyme.

So gesund kann trinken sein:

  • Äpfel: viel Pektin und Vitamine.
  • Karotten: viel Betakarotin, eine Vorstufe des Vitamin A. Dieser Stoff ist wichtig für den Sehvorgang.
  • Ananas:  Vitamine, Mineralstoffe und Enzyme.
  • Birnen:  Vitamine, vor allem Vitamin C und Folsäure.
  • Zitrusfrüchte: Vitamin C und Selen.
  • Rote Beete: den roten Farbstoff Betanin, eisenhaltig und liefert Folsäure. Beides benötigen wir für die Blutbildung.
  • Sellerie: enthält viele Vitamine

Fügen Sie den Grünen Smoothies noch Nüsse oder Samen hinzu, so erhalten Sie eine überaus sättigende vollwertige Mahlzeit. Da die Zutaten für die Smoothies frisch verarbeitet werden, können Sie vom Organismus unverändert und natürlicher Form verarbeitet werden.

Grüne Smoothies und frisch gepresste Säfte enthalten viele Vitamine, Mineralstoffe, Spurenelemente und Enzyme, die der Körper braucht. Die in manchen Zutaten enthaltenen Bitterstoffe regen den Stoffwechsel an und stimulieren Magen und Leber. Achten Sie bei dem frisch-Pressen Ihrer Säfte darauf, dass das Obst und Gemüse während des Entsaftes  möglichtst wenig mit Sauerstoff in Berührung kommt, so bleiben Vitamine lange erhalten.

Das Chlorophyll kann zur Reinigung Ihres Blutes beitragen. Desweiteren werden grüne Smoothies vom Stoffwechsel als basisch verwertet, was bei Neurodermitis sehr wichtig ist. Können Sie solche Nährmittel nicht selbst herstellen, oder fehlt Ihnen die Zeit dazu, unterstützen auch Gersten- und Weizengräser sowie Spirulina Ihren Organismus

Neurodermitis: Hilfe zur Selbsthilfe

Was kann ich tun bei Neurodermitis?

Ganz wichtig: ein ausgeglichener Säure-Basenhaushalt. Stress, einseitige Ernährung, Genussmittel, etliche Medikamente, Bewegungsmangel oder sogar Leistungssport bewirken einen Säureüberschuss in Ihrem Körper und stören das Säure-Basen-Gleichgewicht.
Unerwünschte Säuren entstehen durch den Verzehr von denaturierter Ernährung, wie z.B.  Fertigprodukte, Mikrowellennahrung, Süßigkeiten, rotes Fleisch oder erhitzte Fettsäuren.

Wohn- und Umweltgifte, sowie Medikamente, Strahlung und Drogen sind weitere schädigende Faktoren für den Säurehaushalt.
Streß in seinen vielfältigen Ausprägungen, wie z.B. durch Trauer, Ärger, Angst, Zorn, Arbeitsüberlastung, sozialem Druck oder auch Lärm, kann ebenso zur Übersäuerung führen.
Kann der Körper die entstehenden Säuren nicht mehr verarbeiten und ausscheiden entstehen Schlacken im Körper, die Verursacher vieler Krankheitsbilder sind.

 Was tun:
Unterstützen Sie Ihren Körper durch eine ausgeglichene basische Ernährung. weitere Infos: So starten Sie Ihre Basen-Kur.
Auch mit basischen Voll- und Fußbädern können Sie Ihren Körper dabei unterstützen, den Säurehaushalt zu regulieren.

Achten Sie auf die Qualität der Lebensmittel, vor allem grüne Lebensmittel sind voller  Vitalstoffe und enthalten blutbildendes Chlorophyll.

Versuchen Sie einmal Getreidegräser: Ein hervorragender Spender von Chlorophyll. Chlorophyll verbessert den Sauerstoffgehalt von Körpergewebe und Blut, ist alkalisierend, reinigend, antibakteriell und wundheilend. z. B.

Weizengras enthält Antioxidantien, Aminosäuren,  Beta Karotin, die  Vitamine A, B, E, C, F, K,  Cholin,  nahezu alle Mineralien und Enzyme. Achten Sie beim Kauf auf naturreine Bio-Qualität. Qualität und Nährstoffgehalt von Getreidegräsern sind vor allem vom Entwicklungsstadium der Pflanze abhängig. Um ein möglichst hochwertiges Produkt zu erhalten muss das Gras gerade vor dem Stadium der Knotenbildung geerntet werden. Dies ist der Zeitpunkt der besten Nährstoffkonzentration. Die Ernte bei GSE erfolgt nie nach etwaigem Regen,  um eine Verschmutzung der Gräser durch Spritzwasser auszuschließen. Geerntet werden die Gräser mit speziell für die Kräuterverarbeitung konstruierten Maschinen, die besondere hygienische Voraussetzungen erfüllen. Dabei wird der obere Teil der jungen Pflanzen abgeschnitten und gelangt über ein Förderband in einen Bunkerbehälter, ohne Kontakt zu Erde oder Menschen.  Diese Art der Ernte begründet die hohe Qualität dieser Getreidegräser.

 

 

Gesundheit durch fermentierte Lebensmittel

Energie & Regulation
RechtsRegulat® unterstützt Ihren Stoffwechel.
RechtsRegulat wird nach dem besonderen  Verfahren der Kaskadenfermentation hergestellt.
Fermentation ist die älteste und natürlichste Methode,  Lebensmittel mit Hilfe von Bakterien, Pilzen oder Zellkulturen oder durch den Zusatz von Enzymen (Fermenten) umzuwandeln, haltbar, bekömmlich  und bioverfügbar zu machen . Dieses biotechnologische Verfahren konserviert und veredelt unsere Lebensmittel – Die nun entstandenen aktiven nützlichen Mikroorganismen können bei zahlreichen Verdauungs- und Gesundheitsstörungen außerordentlich hilfreich sein.

Kaskadenfermentation
Ein besonderes Verfahren ist die von Dr. Niedermaier entwickelte Kaskadenfermentation. Durch dieses einzigartige dynamische Fermentationsverfahren werden Enzyme aus Früchten, Nüssen und Gemüse vermehrt, konzentriert und aufgeschlossen und die Proteine so zerlegt, dass sie vollständig und schnell vom Körper aufgenommen werden können. In mehreren, nacheinander folgenden Fermentationsstufen werden die verwendeten Nahrungsmittel aufgespalten. Dies geschieht mittels unterschiedlicher Milchsäurekulturen, ähnlich dem menschlichen Verdauungsprozess. Dabei werden die sekundäre Pflanzenstoffe, die die Pflanzen selbst zum eigenen Schutz gegen Bakterien, Viren, Pilze, UV-Strahlung und andere Belastungen ausbilden, gelöst. Großmolekulare Enzyme und Wirkstoffe werden so über mehrere Stufen in ihre kleinsten Einheiten  zerlegt. Wichtig ist dabei, dass Enzyme und Allergie auslösende Eiweißstrukturen  in Oligopeptide* und in essentielle Aminosäuren aufgeteilt werden, um die allergieauslösenden Bestandteile unwirksam zu machen. Aus den Milchsäurekulturen entstehen immunwirksame probiotische Komponenten. Großmolekularen Enzyme und Wirkstoffe werden so über mehrere Stufen in ihre kleinsten Einheiten  zerlegt.  Die unterstützende Wirkung biologischer Regulationsvorgänge wurde sowohl durch Grundlagenforschung an der Technischen Universität München als auch in Humanstudien bestätigt.

Dieser Prozess der Fermentation braucht viele Wochen. Auf diese Weise entsteht ein enzymatisch hoch aktives Getränk. Dieser Prozess wurde in jahrelanger Forschung vom Gründer der Dr. Niedermaier Pharma entwickelt. (Europäische Patent Nr. 1153549)

Das rein natürliche Endprodukt ist besonders gut verfügbar und steht dem Organismus wie in einem Selbstbedienungsladen direkt zur Verfügung.

Der Name RechtsRegulat® symbolisiert zum einen die enthaltene rechtsdrehende Milchsäure und zum anderen die Unterstützung biologischer Regulationsvorgänge.

aus dem Leben – für das Leben

*Im Magen und im oberen Dünndarm spalten Verdauungsenzyme die Proteine zu einzelnen Aminosäuren und Oligopeptiden. Oligopeptid ist ein Peptid mit weniger als 10 Aminosäuren, das  unmittelbar von der Zelle absorbiert werden kann. Peptide haben auch antibiotische und antivirale Wirkungen. (wikipedia)
Quellen:
Dr. Niedermaier-Pharma,
Humanstudie TU München: Prüfung der Wirkung von Regulat® auf physiologische Effekte in Hinblick auf Immunfunktionsparameter, Marker des Redox-Systems und Entzündungsparameter
Foto: Dr. Niedermaier-Pharma, RechtsRegulat

Reizdarm – Hilfe zur Selbsthilfe

UNTERSTÜTZENDE NÄHRSTOFFE
Multivitamine und Mineralstoffe – Gesunde, frische Lebensmittel enthalten alle notwendigen Vitamine, Spurenelemente und sekundären Pflanzenstoffe.
Aber: Durch die intensive Landwirtschaft und dadurch verursachten nährstoffarme Böden, die Ernten im unreifen Zustand und lange Transportwege enthalten die Nahrungsmittel auf unserm Tellern längst nicht mehr alle notwendigen Vitalstoffe.

Bei RDS-Betroffenen ist die Nährstoffaufnahme zusätzlich geschwächt. Daher ist eine Ergänzung über eine Zufuhr von Multivitaminen und Mineralstoffen als Nahrungsergänzung zur allgemeinen Gesundheit und zum Wohlbefinden ratsam.

Serotonin
Der Neurotransmitter Serotonin spielt bei der Steuerung der Darmfunktion und der Schmerzwahrnehmung eine Schlüsselrolle.
5HTPist ein natürlich vorkommendes Metabolit der Aminosäure Tryptophan, und bildet im Organismus  eine direkte Vorstufe von  Serotonin.  5-HTP ( L-5-Hydroxytryptophan) wirkt nicht nur als  Antioxidans, es  steigert den Serotonin-Spiegel, und die Konzentrationen anderer Neurotransmitter und Hormone wie Melatonin, Dopamin, Noradrenalin und Beta-Endorphin.
5http  wird aus den Samen der  afrikanischen Schwarzbohne (Griffonia simplicifolia) gewonnen, in denen es in reichhaltig enthalten ist.
5-HTP  kann RDS-Betroffenen mit Darmträgheit nützen, bei Durchfall ist aber nicht zu empfehlen.

Für eine optimale Gesundheitsvorsorge ist es wichtig, den Darm zu pflegen.
Probiotika helfen ein gesundes Verdauungssystem aufrechtzuerhalten. Verdauungsfermente (Enzyme) helfen bei der Verdauung und Aufnahme von Nährstoffen.

RechtsRegulat® ist ein Nahrungsergänzungsmittel, das aus 12 verschiedenen Gemüse- und Pflanzenextrakten hergestellt mit einem speziellen technologischen Verfahren, der Kaskadenfermentation.
Die Wirksamkeit von RechtsRegulat bei RDS wurde in einer Studie unter Dr.med.Ulrich Bergmann anhand des Verlaufes von 7 Symptomen des Reizdarmsyndroms belegt:
Die subjektive Besserung und die Verträglichkeit wurden nach Aussagen der Patienten und Untersucher beurteilt. Alle 7 Symptome des RDS besserten sich. Patienten mit den Symptomen Bauchschmerzen, Bauchkrämpfe und Obstipation gaben nach der Einnahme von Rechtsregulat® eine signifikante Genesung an. Besondere Verbesserungen konnten bei  Durchfall, Blähungen und Völlegefühl deduziert werden, vor allem der Diarrhoe-Typ konnte eine hochsignifikante Verbesserung der Symptomatik feststellen:

  • Veränderung des Schweregrades der Symptome des RDS
  • Veränderung des körperlichen und gefühlsmäßigen Zustandes
  • Veränderung eines Symptomen- und Funktions-Score
  • Gesamtbeurteilung durch Patient und Untersucher
  • Verträglichkeit
  • Nebenwirkungen
  • Vergleich  des Medikamentenverbrauchs

Quelle der Studie: Dr.med.Ulrich Bergmann, „Anwendungsbeobachtung zur Beurteilung der Wirksamkeit von RECHTS-REGULAT® beim Reizdarm-Syndrom“. 2005.

Auch bei  Vita Biosa mit Probiotischen Fermentationskulturen kann man von ähnlicher positiver Wirkung auf den Darm ausgehen.
Vita Biosa enthält:
Lactobacillus acidophilus, Bifidobacterium animalis subsp. lactis und
Lactobacillus paracasei subsp. paracasei

Antimikrobielle Vitalstoffe
Die Einnahme antimikrobielle Pflanzenstoffe  wie  Grapefruitkernextrakt, Knoblauch, Bärlauch und Cayenne kann förderlich sein.

Wadenkrämpfe, Verspannungen? Stopp!

Magnesium, das lebenswichtige Spurenelement.

Magnesium  unterstützt die Zellvermehrung und Eiweißproduktion. Es verhindert Verspannungen und Krämpfe, beeinflusst  den Herzrhythmus.
Jede Frau und jeder Mann  benötigt zur Erhaltung der Leistungsfähigkeit und für die  reibungslose Tätigkeit des Körpers Magnesium. Der durchschnittliche Tagesbedarf Jugendliche zwischen 15 und unter 19 Jahren liegt bei 350 bis 400 mg. Die empfohlene Tageszufuhr für  Erwachsene liegt bei 375 Milligramm Magnesium. Generell haben Männer einen leicht höheren Bedarf als Frauen, da sie über mehr Muskel- und Knochenmasse verfügen.

Sportler haben einen etwas höheren Magnesiumbedarf, auch SeniorenDiabetiker oder Herzkranke benötigen ein Mehr an Magnesium. Frauen während der Schwangerschaft und Stillzeit oder  bei der Einnahme der “Pille” sollten besonders viel Magnesium zu sich nehmen.

Ist Ihr Alltag sehr stressig?  Auch Sie benötigen mehr Magnesium.

Magnesium mit Sprirulina
Besonders verfügbar ist Die natürliche Kombination aus mineralischem Magnesium mit Spirulina, Bennessel und Sellerie.  Vor allem der Energiestoffwechsel, Muskeln und Nerven benötigen eine ausreichende Magnesiumzufuhr. Außerdem benötugen etliche Enzyme für ihre Aktivität Magnesium. Zusammen mit Spirulina-Algen unterstützt das mineralische Magnesium Vitalität und Wohlbefinden. Brennessel und Sellerie unterstützen zusätzlich den Stoffwechsel und helfen bei der Reinigung des Blutes.

 

Der Schutzschirm für Ihre Zellen

Zell Oxygen® plus
Der Schutzschirm für Ihre Zellen

Orthomolekulares Aufbaupräparat. Enzyme, Coenzyme, Aminosäuren, Mineralstoffe, Vitamine und Spurenelemente in idealer Kombination. Der Körper holt sich von diesen natürlichen, biologischen Vitalstoffen genau die Nährstoffe und Schutzstoffe, die er gerade braucht.

Im Unterschied zu “künstlichen” Vitaminen können alle Inhaltstoffe von Zell Oxygen plus Dr.Wolz vom Körper gut verwertet werden. In der Natur kommen lebensnotwendige Vitalstoffe immer zusammen mit anderer Stoffen vor. Diese komplexen Verbindungen machen die Aufnahme im Körper überhaupt erst möglich. Nach diesem Vorbild der Natur werden die Enzym-Hefezellen Dr. Wolz in einem biologischen Verfahren unter Sauerstoffzufuhr hergestellt.

  • Unterstützung des Immunsystems  mit Vitaminen, Spurenelementen und Enzymen
  • Zellschutz vor freien Radikalen und oxidativer Belastung
  • Bausteine für den Zellstoffwechsel
  • Förderung der Sauerstoffverwertung
  • zur Unterstützung bei Krankheiten und körperlichem Stress
  • zur Reduzierung von Müdigkeit und Erschöpfung, bei defizitärer Ernährung

AFA? – nein, keine neue politische Partei!

Eine ganz besondere Alge!

Afa-Algen

Afa, die besondere Alge

Die blaugrüne AFA Alge gedeiht im Klamath-Lake, in unberührter Natur unter optimalen klimatischen Bedingungen in ökologischer Aquakultur. Der Upper Klamath See in Oregon ist etwa  250 km² groß. Er ist eines der klarsten und reinsten Gewässer Nordamerikas in 1400 m Höhe über dem Meeresspiegel. Dimensionen, die wir uns in Europa kaum vorstellen können.

Das besonders mineralstoffhaltige Vulkangestein sorgt für einen besonders hohen  Nährstoffgehalt der AFA Alge. Die vielen  Sonnentage im Jahr geben der AFA Alge die intensive Lichtenergie, die für den Umwandlungsprozesse der Photosynthese erforderlich ist.

AFA Algen – Aphanizomenon Flos Aquae-  weisen eine ungewöhnlich hohe Konzentration wertvoller Mineralstoffe wie Magnesium, Zink und Calcium auf. Sie enthalten  2-3 mal soviel Vitamin B 12 wie Rinderleber und weitere Vitamine in hoher Konzentration. Schon 3 Tabletten AFA-Algen decken den Tagesbedarf an Vitamin B12 (gemäß DGE).

Die wichtigsten Funktionen von Vitamin B12 sind:
• Förderung der Bildung von roten Blutzellen
• Gesunde Zellteilung
• Unterstützung des Immunsystems
• Reduzierung von Müdigkeit und Erschöpfung als Folge von Vitamin- und Mineralstoffmangel

Die Afa Alge enthält essentiellen Fettsäuren, die nicht vom Körper selbst produziert, sondern mit der Nahrung zugeführt werden müssen und Chlorophyll, die grüne Energie für unsere Zellen. Afa-Algen erzeugen alle acht essentiellen sowie nicht essentielle Aminosäuren. Der Anteil an Eiweiß liegt bei bis zu 70% (ca. 2% der empfohlenen Tageszufuhrmenge) und wertvolle Enzyme.

Aus Ökologische Aquakultur, in den USA durch OTCO geprüft und überwacht, kontrolliert durch BCS Öko-Garantie.

Zur Förderung der Bildung von roten Blutzellen, der gesunden Zellteilung und zur Reduzierung von Müdigkeit und Erschöpfung als Folge von Vitamin und Mineralstoffmangel *

* laut Stellungnahme der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (EFSA)

Die AFA-Alge ist im besonders  gut verträglich und kann auch von empfindlichen Menschen kurmäßig oder über einen längeren Zeitraum eingenommen werden.

Orthomolekulare Medizin

Orthomolekulare Medizin ist die Erhaltung guter Gesundheit und die Behandlung von Krankheiten, durch Veränderungen der Konzentration von Substanzen im menschlichen Körper, die normalerweise im  Körper vorhanden und für die Gesundheit erforderlich sind.“ (Linus Pauling)
Die orthomolekulare Medizin behandelt also Krankheiten mit Vitalstoffen, die eigentlich im Körper vorkommen, aber nicht in notwendig ausreichender Konzentration oder Zusammenstellung zur Verfügung stehen. Vitalstoffe = Lebensnotwenige Stoffe sind  Vitamine und Mineralstoffe, Spurenelemente, Antioxidantien, Fettsäuren, Aminosäuren, Enzyme und sekundäre Pflanzenstoffe.
Die orthomolekulare Therapie unterstützt den Körper auf natürliche Weise und führt diese Vitalstoffe zu, um ihn leistungs- und widerstandsfähig zu erhalten sowie vor Erkrankungen zu schützen.
Krankheiten werden begleitend mit Hilfe von Vitalstoffen behandelt, um die die Selbstheilungskräfte des Körpers zu stärken.
Leider ist heute bei vielen Menschen die Basis-Versorgung mit Mikronährstoffen bedingt durch modernen Lebensstil und zunehmendes Alter nicht mehr gesichert.
In besonderen Lebenssituationen oder Risikigruppenn ist der Mangel an Vitalstoffen oft besonders ausgeprägt.
Dazu gehören:

  • in Zeiten erhöhter geistiger und körperlicher Anstrengung
  • während der Wachstumsphase bei  Kindern und Jugendlichen
  • in Schwangerschaft und      Stillperiode
  • in den Wechseljahren
  • im Alter und bei Krankheit
  • bei Schadstoff- und      Umweltbelastungen
  • unter der Einnahme von Hormonen
  • bei vermehrter      Kohlenhydratzufuhr
  • bei starkem Streß

Mit einer erhöhten Zufuhr über eine vitalstoffreiche Ernährung oder die Zufuhr orthomolekulare Substanzen durch ein entsprechendes Präparat lässt sich die Vitalstoff-Bilanz entscheidend verbessern und damit Gesundheit und Vitalität optimieren.= ergänzende bilanzierende Diät. Bilanziert” bedeutet also, dass es sich um eine “ausgewogene” Nährstoffzufuhr handelt.

Enzyme – das A und O fürs Immunsystem

Enzyme sind lebensnotwendige Proteine im Körper, die wichtige Funktionen und Abläufe innerhalb des menschlichen Organismus steuern. Sie erhöhen die Geschwindigkeit von biochemischen Reaktionen und spielen in Ihrem Immunsystem eine entscheidende Rolle. Ohne Enzyme könnte in unserem Körper kein Stoffwechsel stattfinden.

Enzyme verwandeln die Nahrung, die Sie zu sich nehmen, in Energie und liefern so den notwendigen Treibstoff für Ihren Körper.

Wissenschaftlich ist es erwiesen, dass Enzyme die Heilung von Wunden und Verletzungen beschleunigen. Vor einer Operation wird vermehrt auf den Einsatz von Enzymen zurückgegriffen, da es den Heilungsprozess verbessern kann und der Patient früher das Krankenhaus verlassen kann.

Durch negative Umwelteinflüsse, Stress und emotionale Belastung leidet die Enzymproduktion in unserem Körper, was fatale gesundheitliche Folgen haben kann. Die Verdauung in Ihrem Körper kommt praktisch zum Erliegen. Abfallstoffe und Gifte, die Ihr Körper täglich zu sich nimmt, werden nicht mehr abgebaut, wenn nicht genügend Enzyme vorhanden sind. Täglich verlieren Sie unbemerkt Enzyme, die Ihnen dann zum Beispiel beim Verdauungsprozess fehlen.

Wenn Sie dauerhaften Belastungen ausgesetzt sind, z. B. auf der Arbeit, verbraucht Ihr Körper Unmengen an Enzymen, die Sie ihm wieder zuführen müssen, um Ihren Stoffwechseln zu stabilisieren.

Bei Entzündungen im Körper, beispielsweise in den Knochen, Muskeln oder Nebenhöhlen kann Ihnen die Gabe von Enzymen helfen, einen chronischen, schleichenden Verlauf abzuwenden, der sich über Jahre hinziehen könnte und Ihr gesamtes Wohlbefinden erheblich beeinträchtigen würde. Durch die Einnahme von Enzymen werden kleine zusätzliche Helfer in Ihren Organismus geschleust, die helfen, den Entzündungsherd zu bekämpfen und Ihr Immunsystem auf Dauer zu stärken.